Countdown Skiweltcup 2019 00 Tage 00 Std. 00 Min. 00 Sek.

SAP und Skiweltcup Dresden bringen innovatives Sportdaten-Novum in den Langlauf

Aktuelles - 12.01.2018

Dank SAP können wir beim Skiweltcup Dresden den Zuschauern an der Strecke und den Medienvertretern weltweit denjenigen präsentieren, der auf der Strecke mit der höchsten Geschwindigkeit unterwegs war. Ein Novum im Skilanglauf! Gleich im ersten Rennen wird so der Strecken-High-Speed-Rekord aufgestellt, und dann in jedem weiteren Lauf angegriffen. Natürlich sowohl bei den Frauen wie auch den Männern. Hinzu kommen zwei weitere spannende Features: Wer gewinnt die „Bergwertung“ als Schnellste(r) auf unserem kleinen Anstieg und wer legt den schnellsten Zielspurt auf den letzten 50 Metern hin?

Für die Messungen wird ein 100 Gramm leichter GPS Chip im Athleten-Bib versteckt – dank SAP Technologie werden die Daten dann rasant ausgewertet und den TV- und Radio-Kommentatoren sowie unserem robotron Ski Arena-Moderator Marc Huster zur Verfügung gestellt. So erfahren die Fans vor dem Fernseher als auch in der Arena und der Strecke blitzschnell, wer die High-Speed-Könige von Dresden sind.

Weitere Informationen

Immer bestens informiert!

FIS Skiweltcup DresdenNewsletter

Die neuesten Informationen rund um den FIS Skiweltcup Dresden -
per E-Mail Newsletter.

Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu den vorgesehenen Zwecken einverstanden und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. *

Social Media Kanäle

Teilen