Die Schnellsten der Welt – am Freitag zu Gast in Dresden

Aktuelles - 06.01.2020

Wer ist der schnellste Sprinter der Welt? Eine Frage, die sich die Athleten im Langlauf-Zirkus seit Jahreni ntensiv stellen und die am Freitag in Dresden eine Antwort findet. Dann macht auf der Strecke am Königsufer nämlich die World Sprint Series Station. Auf 100 Metern treten dann Sprint-Spezialisten gegen Weltcup-Athleten im direkten Duell Mann gegen Mann – beziehungsweise Frau gegen Frau – an.

Vier Athleten gehen gleichzeitig auf die Strecke. Gestartet wird um 15:30 Uhr mit einer Qualifikation, ab 16:30 Uhr und damit pünktlich zu „blauen Stunde“ starten die Viertel- und Halbfinals. Das große Finale wird kurz vor 17:30 Uhr und damit unter Flutlicht erwartet.

„Der 100 Meter Sprint in Dresden ist Teil der World Sprint Series, einem völlig neuen Rennformat, dass in diesem Winter erstmals durch Europa zieht,“ erklärt René Kindermann von der CitySki GmbH, die das Event vor der Dresdner Kulisse aufgelegt hat. „Bei keinem anderen Wettkampf-Format sind Schnelligkeit und Können der Athleten besser zu erkennen als hier. Für jeden ist direkt ersichtlich, wer das Rennen gewinnt. Da wird schon mal der ein oder andere Weltrekord angegriffen.“

Der liegt aktuell bei 10,78 Sekunden und wird vom Italiener Emanuele Becchis gehalten. Er und sein größter Konkurrent Ludvig «Ludde» Søgnen Jensen (Rekord 11,03 Sekunden) gehen beide am Freitag in Dresden an den Start und sind bereits heiß auf die Landeshauptstadt, wie ihre Instagram-Postings beweisen.

Den Auftakt der World Sprint Series gab es bereits im November im schwedischen Östersund. Dresden reiht sich als Station zwei in den Veranstaltungskalender ein. Anschließend geht es unter anderem noch nach Moskau, bevor mit Station sechs das Finale in Hafjell, Norwegen, steigt.

Besonders im skandinavischen Raum ist der 100 Meter Sprint ein absolutes Top-Thema und wird dort in allen Ländern live im Fernsehen übertragen. Selbiges gilt für Italien. Auch Skilanglauf-Superstar Johannes Høsflot Klæbo hat sich für das neuartige Rennformat bereits angekündigt. Zuschauer des Flutlicht-Spektakels dürfen sich freuen, denn der Eintritt ist an diesem Tag frei. Wer sich also einen Vorgeschmack auf den FIS Skiweltcup Dresden am 11. und 12. Januar holen und dabei schon den ein oder anderen Top-Star beim sprinten erleben möchte, ist zur World Sprint Series am Freitag ab 15:30 Uhr genau richtig.

Ablauf:

15:30 Uhr Qualifikation 100m Sprint

16:30 Uhr - 17:30 Uhr Finals 100m Sprint

Weitere Informationen

Immer bestens informiert!

FIS Skiweltcup DresdenNewsletter

Die neuesten Informationen rund um den FIS Skiweltcup Dresden -
per E-Mail Newsletter.

Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu den vorgesehenen Zwecken einverstanden und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. *

Social Media Kanäle

Teilen