Countdown Skiweltcup 2020 00 Tage 00 Std. 00 Min. 00 Sek.

Über 1.000 Kinder und Jugendliche nutzten 2019 die Skiweltcup-Strecke

Aktuelles - 20.01.2019

Die Nachwuchswoche im Anschluss an den Skiweltcup Dresden war ein voller Erfolg. Über 1000 Kinder und Jugendliche haben bis zum gestrigen Samstag die Weltcup-Strecke genutzt, heute Nachmittag wird die Strecke im Rahmen des FIS World Snow Days für alle Dresdner geöffnet. „Ich bin überwältigt, wie schnell die Kinder gelernt haben. Die Rückmeldungen sind durchweg positiv - deshalb ist es sehr schade, dass wir den Schnee nach dem heutigen Langlaufen für Jedermann wegräumen müssen. Ich glaube, die Dresdner hätten große Freude daran, noch ein paar Tage mit den Langlaufski das Elbufer zu bevölkern“, sagt Skiweltcup-Organisator René Kindermann.

Nach dem Inklusionstag am Montag und dem Besuch von Kultusminister Christian Piwarz beim Schulsport am Dienstag ging die Nachwuchswoche am Dienstagabend spannend weiter: Die besten sächsischen Nachwuchs-Biathleten kämpften in einem spannenden Laser-Biathlon-Wettbewerb – organisiert gemeinsam mit dem Förderverein Biathlon Osterzgebirge und dem SSV Altenberg – um die Plätze. Um die Veranstaltung herum lud Oberbürgermeister Dirk Hilbert die Sportstipendiaten der Landeshauptstadt, etwa 100 Schülersprecher des Stadtschülerrates und rund 40 Teilnehmer des SchüleRaustauschprogramms unter dem Motto „Future Dresden“ in das VIP-Areal des Skiweltcup Dresden und zum gemeinsamen Langlaufen ein.

Ausgelassene Wintersportstimmung am Donnerstag

Nachdem am Mittwoch nach dem Schulsport die Uni-Klinik Dresden ein Charity Event zugunsten eines neuen kindergerechten Wartebereichs der Kinderorthopädie durchführte, standen Donnerstagabend sportbegeisterte Firmen im Fokus: Beim 1. Sparkassen-Brettl-Cup traten 59 Firmen aus ganz Sachsen zum großen Wettkampf auf Langlauf-Ski an. Ob in Knickerbocker, mit Superhelden-Cape oder im original Rennanzug der Olympiasieger und Weltmeister: Die Teams überzeugten mit Kreativität und Enthusiasmus. So stand vor allem der Spaß im Vordergrund, obgleich sich die angetretenen Firmen auf der Strecke nichts schenkten.

„Nach der Weltelite hat der Nachwuchs die Weltcup-Strecke erobert. Das ist unser großes Ziel – diesen tollen Sport in die Herzen der Kinder zu bringen. Auch war ich begeistert, dass gleich bei der ersten Auflage des Sparkassen Brettl Cups 59 Teams am Start waren. Das Feedback war großartig - nur zwei Tage nach der Premiere haben schon fast 50 Firmen für Auflage zwei gemeldet. Ich bin sicher, da wird in den nächsten Jahren ein besonderes Event für Dresden entstehen“, blickt Skiweltcup-Organisator Torsten Püschel voraus.

Nur einmal, am Donnerstagmorgen, musste der Schulsport auf Ski aufgrund von Wind und Regen abgesagt werden – die zwei betreffenden Schulen freuen sich jedoch schon jetzt auf ihren Startplatz für den Montag der Nachwuchswoche 2020!

Teilnehmerstärkste Nachwuchsveranstaltung

Ein weiteres besonderes Event fand am Samstag statt: Über 400 Kinder und Jugendliche aus Sachsen und Tschechien traten beim Internationalen Sachsencup gegeneinander an. Die große Siegerehrung fand bei Kuchen, Eis und weiteren Leckereien im VIP-Areal des Skiweltcups statt. Herrliches Winterwetter und eine traumhafte Kulisse – solch eine Nachwuchsveranstaltung war für die angehenden Profisportler von morgen etwas Einzigartiges. „Dieser Sachsencup war eine perfekt organisierte Veranstaltung. Leuchtende Kinderaugen zeigen: So schön kann Langlauf bei perfekten Bedingungen sein! Eine solche Motivation ist für die Nachwuchsarbeit unglaublich wichtig und für uns als Skiverband Sachsen zeigt die Veranstaltung und die Begeisterung aller Teilnehmer: Wir sind auf dem richtigen Weg!“, freut sich Heiko Krause, Präsident des

Sächsischen Skiverbandes und Vize-Präsident des Deutschen Skiverbandes. Die Ergebnisse des Internationalen Sachsencup sind hier nachzulesen: Ergebnisse Sachsencup.

„Nachdem in der Woche über 400 Schulkinder das Langlaufen lernen durften, waren beim internationalen Sachsen-Cup über 400 Nachwuchssportler am Start. Bestes Wetter, super Bedingungen und jede Menge Spaß und Begeisterung - so muss es sein und ich erlebe hier in Dresden immer wieder: Sport verbindet alle – so kann es weitergehen!“, fasst Langlauf-Olympiamedaillengewinner Tobias Angerer, der den Kindern in der gesamten Woche das Langlaufen näher brachte, diese Woche im Zeichen des Langlaufs zusammen. 

Weitere Informationen

Skiweltcup-Strecke

Immer bestens informiert!

FIS Skiweltcup DresdenNewsletter

Die neuesten Informationen rund um den FIS Skiweltcup Dresden -
per E-Mail Newsletter.

Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu den vorgesehenen Zwecken einverstanden und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. *

Social Media Kanäle

Teilen