Countdown Skiweltcup 2020 00 Tage 00 Std. 00 Min. 00 Sek.

Unsere Schneekanonen sind in Dresden eingetroffen!

Aktuelles - 24.11.2017

Pünktlich vor unserem 50 Tages Countdown zum Skiweltcup Dresden ging alles ganz schnell: Die Spedition war unterwegs und in einer Nacht- und Nebelaktion kam unser erstes Weihnachtsgeschenk - unsere Schneekanonen - am Flughafen Dresden an. 

Es handelt sich dabei um zwei Schneekanonen des Typs TR8 der Südtiroler Firma TechnoAlpin. Das Unternehmen ist Weltmarktführer in der Beschneiungsanlagenproduktion. Die beiden Schneekanonen arbeiten ab Temperaturen von -3°C und werden direkt auf dem Flughafen Dresden zum Einsatz kommen. „Ich habe die Nacht kaum geschlafen, weil die Vorfreude auf die Schneekanonen den Schlaf besiegt hat. Endlich sind sie da. Oder wie der Technische Leiter des Flughafens so schön geschrieben hat: der Adler ist gelandet“, sagt Skiweltcup-Organisator René Kindermann, der im Weltcup-Team für die Schneeproduktion verantwortlich zeichnet. 
 
Insgesamt planen wir, 6.000 Kubikmeter Schnee zu produzieren. Um den Weltcup abzusichern, werden wir ca. 4.500 – 5.000 Kubikmeter Schnee brauchen. Das entspricht dem Wasserbedarf eines kleinen 50m Schwimmbeckens. Da der Schnee im Anschluss an den Weltcup und unsere Nachwuchswoche ganz natürlich auf den Elbwiesen abschmelzen soll, ist es uns sehr wichtig, diesen Schnee komplett ohne Chemikalien zu produzieren. 

Weitere Informationen

Skiweltcup-Strecke

Immer bestens informiert!

FIS Skiweltcup DresdenNewsletter

Die neuesten Informationen rund um den FIS Skiweltcup Dresden -
per E-Mail Newsletter.

Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung meiner personenbezogenen Daten zu den vorgesehenen Zwecken einverstanden und akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. *

Social Media Kanäle

Teilen